Palma de Mallorca

Palma de Mallorca

Die Geschichte Palmas

Die Hauptstadt Mallorcas, Palma de Mallorca, wurde 123 v. Chr von Quintus Caecilius Metellus gegründet Der römische Konsul gab der Stadt den Namen Palmaria Palmensis (Siegespalme).

Im Jahr 903 n. Chr. wurde die Stadt durch die Araber erobert, die ihrerseits von den Aragoniern im Jahr 1229 n. Chr. von der Insel vertreiben wurde. Am 31. Dezember 1229 konnten die Truppen von Jakob I von Aragonien die Stadt Palma einnehmen. Im März des darauffolgenden Jahres war der letzte Widerstand auf der ganzen Insel gebrochen.

Unter der Herrschaft der Aragonier wurden in Palma die Kathedrale La Seu und die Stadtbefestigung erbaut. Im 16. Jahrhundert zählte Palma schon 40.000 Einwohner. Erst im Jahr 1707 wurde Mallorca Teil des spanischen Zentralstaates.

Die abwechslungsreiche Geschichte spiegelt sich in der Altstadt Palmas wieder. In den zahlreichen engen Gassen, die oft nur mit Treppen miteinander verbunden sind, findet sich eine Mischung aus spanisch-katalanischem und arabischem Baustil wieder. Mittelpunkt der Altstadt und Anziehungspunkt für viele Besucher ist der Plaça Major. Hier laden viele Restaurants und Bars zum Verweilen ein.

Sehenswürdigkeiten

Die Kathedrale “La Seu”

Unübersehbar, am Paseo Maritimo gelegen, steht die Kathedrale von Mallorca, das Wahrzeichen Palmas und Bischofskirche des Bistums Mallorca. Der Bau des gotische Sakralbaus, im Volksmund „la Seu“ – „der Bischofssitz“ genannt, wurde im 13 Jahrhundert begonnen. Erst im Jahr 1587 wurde das Kirchenschiff fertiggestellt und 1601 das Hauptportal geweiht. Die Arbeiten an der Hauptfassade wurde erst Anfang des 20. Jahrhunderts abgeschlossen.

Kathedrale von Mallorca
Die Kathedrale besitzt eines der größten Rundfenster der Welt.

Die Kathedrale besitzt eines der größten Rundfenster der Welt, die als „gotisches Auge“ bekannt sind und zählt zu den höchsten Kathedralen ihrer Art. Im Glockengeläut der Kathedrale finden sich noch 4 Glocken aus dem Jahr 1310. Die größte Glocke, die nur zu besonderen Anlässen erklingt, hat einen Durchmesser von 2 Metern und gehört zu den größten Glocken Spaniens.

Booking.com

Castell de Bellver

Auf einem Hügel westlich von Palma liegt das Castell de Bellver. Sein ganz besonderes Merkmal ist die kreisrunde Bauform. Das Castell wurde 1309 fertiggestellt und diente im Laufe der Zeit als Schutzburg, Königsresidenz,Gefängnis und Münzprägestätte. Seit 1931 wird es von der Stadt Palma verwaltet und ist heute ein Museum.

Castell de Bellver
Anders als die meisten Wehrbauten ist das Castell de Bellver kreisrund.

Seinen Namen verdankt die Burg der herrlichen Aussicht, die man vom Torre de l’Homenatge genießt: ‘bell ver’ heißt übersetzt „schöner Blick“. Dieser vierte Turm der Anlage ist höher als die anderen und nur über eine kleine Brücke mit der eigentlichen Festung verbunden.

Sa Llotja de Palma

Unweit der Kathedrale liegt die sa Llotja (la Lonja) in der Altstadt Palmas. Das Gebäude war Sitz der Seehandelsbörse und gilt als eines der schönsten Bauwerke gotischer Architektur Palmas. Heute finden hier Kunstausstellungen statt. Das Stadtviertel La Lonja hat seinem Namen diesem Gebäude zu verdanken und die das Zentrum des Nachlebens in Palma.

Llotja de Palma
Die sa Llotja ist ein Meisterwerk gotischer Architektur.
Von pjt56 — – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29142721

Palma Aquarium

Eine weitere Sehenswürdigkeit Palmas ist zwar kein historisches Gebäude, aber dennoch Anziehungspunkt für viele Besucher. Das Palma Aquarium öffnete 2003 seine Pforten und ist eine Kombination aus Aquarium und Freizeitpark.

Palma Aquarium
Das Palma Aquarium eröffnete 2003 und ist eine Touristenattraktion
Von palma aquarium – propia, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17350902

An der Playa de Palma gelegen, können Besucher hier mehr als 700 verschiedene Meerestierarten bewundern. Der Dachgarten ist wie ein Dschungel angelegt und der zweitgrößte seiner Art in Europa.

Unser Insider Tipp

Im Herzen Palmas, am Paseo Mallorca gelegen, finden Sie das Restaurant Adrián Quetglas. Genießen Sie hier Sterneküche der Extraklasse für kleines Geld. Der Küchenchef, der dem Restaurant seinen Namen gegen hat, wurde auch 2019 wieder mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.
Mittags können Sie für nur 35€ ein 5-Gänge Menü einnehmen, am Abend erwartet Sie ein 7-Gänge Menü für 55€.
Unbedingt einen Tisch reservieren: +34 971 781 119
Adrián Quetglas, Paseo Mallorca 20, 07012 Palma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.