18. September 2020

Kitesurfen auf Mallorca

Kitesurfen auf Mallorca

Die geschützen Buchten von Pollensa und Alcudia sind besonders geeignet für das Kitesurfen auf Mallorca. Dort befinden sich auch die meisten Kitesurfschulen. Vom Schnupperkurs für kleines Geld bis hin zum Privatunterricht für Forgeschrittene ist für jeden der passende Kurs zu finden.

Beherrschen Sie das Kitesurfen schon? Dann können Sie sich das passende Equipment bei einer der Wassersportschule ausleihen.

Kurze Geschichte des Kitesurfens

Kitesurfen, auch Kiteboarden genannt, ist aus dem Kitesailing entstanden. Ende der 70iger Jahre gelang es, Segel aus synthetischen Fasern herzustellen. Diese neuen Segel waren reißfester und stabiler. Durch diese Entwicklung wurde die Grundlange für das Kitsurfen gelegt.

Durch die Entwicklung eines speziellen Kitesurfboards durch die Franzosen Raphaël Salles und Laurent Ness im Jahre 1997 wurde Kitesurfen ab 1998 weltweit populär.

Auch Mallorca wurde von diesem Trend erfasst. Immer mehr Surf- und Segelschulen boten Unterricht in der neuen Trendsportart an.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.