29. September 2020

Die Patios von Palma

Die Patios von Palma

Die Patios (Innenhöfe) der Herrenhäuser in Palma sind ein charakteristisches Merkmal der Inselmetropole.

Geschichte

Die Geschichte der Innenhöfe der Herrenhäuser beginnt im 13. Jahrhundert. Der Patio galt als ein Wohlstandssymbol. Die meisten Patios wurden im 17. und 18. Jahrhundert gebaut. Es gab über 500 private Innenhöfe in Palmas Zentrum am Anfang des 19. Jahrhunderts. Sowohl in der “Dalt Vila” (Oberstadt), in der damals die adelige Oberschicht wohnte, als auch in der “Ciutat Baixa” (Unterstadt, links vom Borne), in der Handwerker und Händler wohnten, existierten wunderschöne Patios.

Merkmale der Patios

Alle diese Innenhöfe, aus welcher Epoche auch immer sie stammen, haben gemeinsame Merkmale, die den Blick des Besuchers sofort in Ihren Bann ziehen: Es gibt ein großes Eingangstor mit überdachtem Eingangsbereich zwischen Portal und Innenhof. Anschließend folgt der Innenhof selbst. Der Lichteinfall von oben setzt den Patio zusätzlich in Szene, neben den architektonischen Besonderheiten. Die beeindruckenden Treppenhäuser sind jedes für sich unverwechselbar angelegt. Fußböden der Patios sind gepflastert oder gepresst und besitzen eine Neigung, damit das Regenwasser abfließen und in einer Zisterne gesammelt werden kann. Säulen und Bögen, die die Galerien tragen, erregen meist mehr Aufmerksamkeit, als die Familienwappen auf ihren Wappenschildern, die sich zur Verzierung über Türen und Fenstern befinden.

Beeindruckende Patios von Palma

Ca’n Catlar de Llorer (C/ de Savella, 15)

Ca'n Catlar de Llorer
José Luis Filpo Cabana / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)

Das Ca’n Catlar de Llorer hat einen der ältesten Innenhöfe Palmas und zeichnet sich durch seinen gotischen Stil, Eingang, die Bögen und achteckigen Säulen aus.


Vor einigen Jahren entdeckte man gotische Wandmalereien.

Ca’n Oleza (C/ d’En Morei, 9)

Der Innenhof stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde 1973 zum “historisch-künstlerischen Denkmal” erklärt. Der Patio enthält alle architektonischen Elemente, die in späteren Perioden die Innenhöfe der Häuser in Palma bestimmten.

Ca’n Vivot (C/de Savella, 4)

Ca'n Vivot


Der Innenhof stammt aus dem 18. Jahrhundert und hat seit seiner letzten Renovierung 1725 seinen Charakter behalten. Herausragende Merkmale sind der Eingang mit gepresstem Boden, die achteckigen Säulen mit korinthischen Kapitellen sowie die große Galerie mit drei Bögen. Im Jahre 1711 wurde in diesem Haus eine pro – bourbonische Verschwörung aufgedeckt.

Ca’n Oms (C/ Almudaina, 7)

Der Innenhof stammt wahrscheinlich aus einem Umbau im 19. Jahrhundert und ist durch Säulen mit ionischen Kapitellen in drei Bereiche geteilt. Am Balkon der Terppe sieht man das Wappen der Familie Doms, die 1642 dort lebte. Von 1942 bis zu seinem Tod 1980 lebte in diesem Haus der Schriftstelle Llorenc Villalonga Pons mit seiner Frau Teresa Gelabert i Gelabert.

Führungen durch die Patios von Palma

Es gibt Führungen durch die Patios von Palma, die organisiert werden von der “Conselleria de Turisme Mallorca”. Sie sind jeweils mit einer Nummer markiert und werden je nachdem in welchem Gebiet von Palma man sich aufhält, in zwei Zonen unterteilt: Ciudad Alta (Patios 1- 38), Ciudad Baja (Patios 39-62).

Oficina de Turismo de Mallorca (Consell de Mallorca)
Placa de la Reina, 2 , 0712 Palma, Illes Baleares
Tel: +34 971 17 39 90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.