Mallorca mit Hund

Mit dem Hund nach Mallorca

Wer seinen Hund liebt, der möchte selbstverständlich seinen Urlaub auf Mallorca gemeinsam mit seiner treuen Fellnase verbringen und die schönsten Wochen des Jahres mit ihm teilen.
Gut zu wissen:
Hundebesitzer müssen auf Mallorca viele Verbote und Einschränkungen hin nehmen. Geschäfte als auch der öffentliche Nahverkehr verbieten Mitnahme von Vierbeinern.
Wenige Restaurants “dulden” Hunde nur auf der Terrasse. Strandverbot für Hunde ist generell von April bis Oktober. In allen Teilen der Insel besteht Leinenpflicht. Obwohl sich Einheimische nicht an diese Gesetze halten, müssen Touristen bei Vergehen mit Geldstrafen rechnen. Ein weiteres Gebot ist die selbstverständliche Verpflichtung, alle Hinterlassenschaften des Hundes zu entfernen. Bei Unterlassung drohe hohe Bußgelder. Die Hundetoiletten in großen Städten sollten genutzt werden.
Gut zu wissen :
Es gibt sehr viele Hunde auf der Insel, sowohl auf den Fincas, in den Dörfern und in den Städten. Meist sind es kleine Rassen. Auf dem Land allerdings leben Hütehunde und Wachhunde.

Informationen und Tipps

Reisezeit – Jahreszeit

Damit Ihr Tier sich wohl fühlt hier auf der Insel, sollten Sie auch die Jahreszeit, wann Sie mit Ihrem Liebling die Insel besuchen möchten, genau überlegen.
Im Sommer ist es auf Mallorca bereits morgens um 8 Uhr so heiß, daß das Laufen auf Asphalt Ihrem Hund Schmerzen oder sogar Verbrennungen an den Pfoten verursachen kann. Die Spaziergänge im Sommer verlegt man am besten in die frühen Morgenstunden und in die Abendstunden. Dann ist es viel angenehmer und Ihr Hund fühlt sich wohler.
Generell kann man sagen, daß die Vor- und Nachsaison als ideale Reisezeit für Urlauber mit Hund gelten. Ideales Klima herrscht in den Monaten November bis März.

Reisedauer

In der Sommerzeit ist ein Flug am frühen Morgen oder am späten Abend zu empfehlen, um eine Überhitzung des Tieres zu vermeiden.
Durchgehende Flüge (ohne umsteigen, um zusätzlichen Streß zu vermeiden) sind grundsätzlich für Tiere besser zu verkraften. Damit sich der Hund genügend von der Reise erholen kann, sollte der Aufenthalt am Urlaubsort mindestens 2 Wochen betragen.

Tierarztbesuch vor dem Urlaub

Vor der Reise ist auf jeden Fall ein Besuch beim Veterinär zu empfehlen. Notwendige Schutzimpfungen können anstehen, sowie ein internationaler Heimtierpass. Da sich die gesetzlich vorgeschriebenen Impfungen immer wieder ändern, kann Ihr Tierarzt Sie darüber informieren.
Empfehlenswert ist das vorbeugende Chippen des Hundes. Bedenken Sie auch, dass der gesamte Mittelmeerraum – also auch Mallorca – zum Verbreitungsgebiet der Infektionskrankheit Leishmaniose zählt. Ihr Tierarzt kann Sie über diese Krankheit aufklären, als auch über die Möglichkeiten, Ihr Tier davor zu schützen.

Einreisebstimmungen

Hundebesitzer erhalten nachfolgende Informationen auch beim Auswärtigen Amt oder der EU (falls ihr Veterinär sie nicht geben konnte).

alle benötigten Unterlagen
Informationen über Impfschutz
Gesundheitsbestimmungen des Landes

Gut zu wissen:
Im Flughafenbus müssen Hunde in ihrer Box untergebracht sein.
Die aus Deutschland kategorisierten Kampfhunde müssen vor Einreise nach Mallorca bei der zuständigen Gemeinde registriert werden.

Überfahrt mit der Fähre

Einzelheiten zur Überfahrt mit der Fähre mit Ihrem Hund nach Mallorca können Sie nachlesen in unserem ArtikelMit der Fähre nach Mallorca“. Sie finden ihn in unserer Rubrik “Reisetipps”.

Flug

Grundsätzlich raten wir, sich vorab bei der jeweiligen Airline zu erkundigen, welche Bestimmungen und Kosten bei der Tierbeförderung gelten und ob sie per Pauschalpreis oder nach Gewicht des Hundes berechnet werden.
Außerdem sollte man früh buchen, da meistens nur eine begrenzte Anzahl Hunde pro Flug erlaubt bzw. transportiert werden.

Hundestrände auf Mallorca

Hunde am Strand von Mallorca
Hunde am Strand von Mallorca

Son Serra de Marina:
In der Nebensaison von November bis März ist der Strand von Son Serra de Marina im Nordosten der Insel für Hunde zugänglich.
Llenaire:
Der ausgewiesene Hundestrand der Gemeinde Pollenca befindet sich von Alcúdia aus am Anfang des langen Strandes, nahe der Promenade von Port de Pollenca. Dort stehen zahlreiche Bäume.
Na Patana:
Dieser Hundestrand befindet sich im Gemeindeteil Son Bauló, auf halber Strecke zwischen Can Picafort und Son Serra de Marina.
WICHTIG !!!
Hundekotbeutel immer dabei haben !!! Hundehaltern, die keine mit sich führen, drohen Bußgelder von € 90 bis € 300 !!!
Die Geldstrafen wurden erhöht, da es immer wieder Beschwerden der Anwohner wegen verunreinigter Gehwege gab.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.