1. Oktober 2020

Porto Christo – die Stadt der Höhlen

Porto Christo

Etwa 14 km von Manacor entfernt liegt das wunderschöne Küstendorf Porto Christo und einer der schönsten Naturhäfen Mallorcas. Zu den Hauptattraktionen der Stadt zählen die beiden Höhlen Coves del Drac und Coves dels Hams, die nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt sind.

Der an der Ostküste gelegene Ort gehört zum Gemeindegebiet der Stadt Manacor und war früher der Hafen der Stadt (Port de Manacor).

Im Küstenbereich um Porto Cristo finden sich unzählige kleinere Höhlen, deren Eingänge meist auf Meeresniveau liegen. Viele dieser Höhlen wurden schon in der mallorquinschen Bronzezeit ( Talayot-Kultur ) als Unterschlupf verwendet und dienten später Seeleuten als Zufluchtsort.

Geschichte der Stadt

Die Ortschaft Porto Christo, die 1888 gegründet wurde, verdankt ihren Namen vermutlich einem im Jahr 1260 aufgestelltem Kruzifix. Dieses wurde der Legende nach von einem einen aus Seenot geretteten Seemann errichtet.

Die Umgebung von Porto Cristo ist berühmt für ihre zahlreichen archäologischen Funde, darunter die prähistorischen Ausgrabungen von Sa Gruta und Son Moro.
Innerhalb der Stadt befindet sich eine frühchristliche Basilika Sa Carrotja in der Avinguda d’en Joan Amer auf der Halbinsel Punta Pagell, von der allerdings nur noch das Taufbecken erhalten ist.

Sehenswertes in Porto Christo

Die Höhlen

Die Drachenhöhle oder Coves del Drac ist die berühmteste Attraktion in der Region. Diese kalkhaltigen Formationen wurden des Miozäns geschaffen. Der Eingang der Höhle liegt an der Straße Avinguda d’en Joan Servera. Die Tropfsteinhöhle ist auf etwa 1 km begehbar.

Innerhalb der Höhle befindet sich der Llac Martel oder Martelsee, der als einer der größten unterirdischen Seen Europas gilt. Der See ist nach dem französischen Höhlenforscher Édouard Alfred Martel benannt. Der Llac Martel ist 177 Meter lang und bis zu 9 Metern tief.

Die Höhle ist das ganze Jahr hindurch für Besucher geöffnet. Allerdings ist der Ansturm in der Hochsaison gewaltig. Sie sollten deshalb Ihren Ausflug rechtzeit planen. Die Eintrittskarten können täglich ab 9 Uhr an der Kasse gekauft werden. Da die Plätze begrenzt sind, sind die Eintrittskarten mit der jeweilig zugeordneten Besuchszeit markiert. Weitere Informationen und online Kartenverkauf unter: http://www.cuevasdeldrach.com/de/precios.php

Die kleinere Höhle Coves dels Hams, die aufgrund der Form ihrer Stalaktiten und Stalagmiten nach dem mallorquinischen Wort für “Angelhaken” benannt wurde, befindet sich ganz in der Nähe. Sie wurde erst 1905 entdeckt und verfügt ebenfalls über einen unterirdischen See, der allerdings weit kleiner ist als der Martelsee.

Weitere Sehenswürgigkeiten

Innerhalb der Stadt selbst ist eines der schönsten Gebäude die alte Kirche ‘Mare de Deu del Carme’, benannt nach dem Schutzpatron der Seefahrer. Ebenfalls sehenswert ist die Nixenstatue in der Calle Ses San Jorge. Im Süden der Stadt, an der Küste, erhebt sich der alte Wachturm Torre Serral dels Falcons, der die Landschaft dominiert. Er stammt aus dem Jahr 1577 und befindet sich über einer versteckten Höhle. Auch wenn der Turm selbst nicht mehr begehbar ist, so ist die Aussicht auf jedenfall einen Ausflug wert.

Ganz in der Nähe von Porto Christo befindet sich der Safari Park. Hier können Sie Tiere in freier Wildbahn erleben. Aber Achtung vor den Affen, diese haben schon mehr als ein Handy geklaut.

Feste und Events in Porto Christo

Der Wochenmarkt von Porto Cristo findet jeden Sonntag vormittags am Passeig de la Sirena statt.

Festa de Mare de Déu del Carme

Am 16. Juli wird in Porto Christo das Fest der Schutzpatronin der Fischer Mare de Déu del Carme gefeiert. Während des Festes findet eine Prozession der Fischerboote und ein nächtlicher Markt an der Promenade statt. Höhepunkt ist ein schönses Feuerwerk am Hafen.

Festa popular de Sant Antoni

Das Fest Sant Antoni zu Ehren des Heiligen Antonius wird auf der ganzen Insel gefeiert. In Porto Cristo findet es am 16. und 17. Januar statt. Es beginnt am Abend des 16. Januar mit einer “Feuer-Nacht” und dem “Tanz der Teufel”. Am Nachmittag des 17. Januar endet das Fest mit der Segnung der Tiere.

Hotels in Porto Cristo

Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.