1. Oktober 2020

Bunyola

Die Gemeinde Bunyola (kastilisch: Buñola) im Nordwesten der Insel Mallorca umfasst eine große Menge von Naturschätzen und Kulturgütern. Es ist nicht eindeutig geklärt, woher der Name des Ortes kommt. Manche Theorien besagen, dass dieser aus dem lateinischen entstand und kleines Weingut bedeutet. Es wäre aber auch möglich, den Namen dem arabischen zuzuordnen. Der Gemeinde gehören ebenfalls die Orte Baix des Puig, Sa Coma, Sa Fonts Seca, Orient und Palmanyola an. Der Norden zeichnet sich durch seine große Gebirgslandschaft aus und der Süden durch seine zahlreichen Ölbaumhaine.

Bunyola umfasst einige wunderbare Sehenswürdigkeiten. Die vielleicht schönsten Gärten Mallorcas sind hier zu Hause. Eine Zusammenstellung aus Bäumen, exotischen Gewächsen und blühenden Sträuchern bilden zusammen die maurische Gartenbaukunst. Das auf dem Gelände befindliche Herrenhaus beinhaltet alte Möbel und Antiquitäten.

Im August wird regelmäßig das Mare de Déu de les Neus gefeiert. Im September findet das Sant Mateu statt. Hier werden verschiedene Tänze, Musik- und Theaterstücke aufgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.