27. November 2020

Ariany

Auf der Baleareninsel Mallorca befindet sich im östlichen Teil die Stadt Ariany. Sie war schon zu prähistorischen Zeiten bewohnt und unter Jakob I. wird die Ansiedlung zum ersten Mal unter dem heutigen Namen erwähnt. Der Familie Cotoner untersteht die Stadt ab dem 16. Jahrhundert.

Bis zum Jahre 1982 gehörte der Ort Petra der Gemeinde an. Die Gemeinde gehört zur verwaltungspolitischen Vereinigung der Mancomunitat Pia de Mallorca .

In der Stadt verteilt sind insgesamt sieben Windmühlen erhalten geblieben. Die meisten entstanden allesamt zwischen den Jahren 1910 und 1920.

Die Kirche Nuestra Señora d’Atocha, die eine Replik des madrilenischen Madonnenbildnis von Atocha beinhaltet, ist eine bekannte Ausflugsstätte. Sie wurde im Jahre 1737 fertiggestellt und mit dem Bau der Kuppel und des Glockenturms in den Jahren 1908 bis 1913 vollendet.

Auch ist die Stadt bekannt für seine drei Wegkreuze. Eines wurde komplett aus Sandstein erbaut. Das Creu de la Plaça de l’Església ist das modernste von allen und ein weiteres Kreuz findet man auf der Straße nach Maria. Es wurde in Gedenken an den Rektor von Ariany Martí Truyols errichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.